Bitzen · Patchwork

Schlafmaske

Eng Schlofmask soll ët sin fir eng Frëndin von eisem „Klengen“, fir daat déi Jofferen um Weekend oder an der Vakanz nët ze fréi von der Sonn aus hierem Schéinheetsschlof gerappt gin.

Auf Reisen, um mal vom ganzen Stress des Alltags abzuschalten oder um einfach mal auszuschlafen ohne von der Sonne geweckt zu werden, so eine Schlafmaske ist „gar nicht so übel“ so die Worte meiner Tochter, als sie die Erste zum ausprobieren bekam. Diese hier soll aber ein Geburtstagsgeschenk für eine ihrer Freundinnen sein.
-32

Die Schablone für die Schlafmaske habe ich mir erst aufgezeichnet, dafür benötigt man:

  • ein DIN-A4 Blatt
  • eine Tasse mit dem Durchmesser von +/- 10 cm
  • ein Stift

Die Tasse nebeneinander, mit 2cm Abstand, aufzeichnen und von der oberen Mitte des ersten Kreises, eine Linie bis zur oberen Mitte des zweiten Kreises ziehen. Den unteren Abstand mit einem kleinen Bogen nach innen verbinden.

IMG_1613-2

Links und Rechts ist die Markierung für das Gummiband und oben ist die Wendeöffnung markiert.

Für die Schlafmaske braucht man:

  • Stoff für die Aussenseite 15×25 cm
  • Stoff für die Innenseite 15×25 cm
  • dünne Vlieseline 15×25 cm
  • Gummiband Breite:1-1,5 cm, Länge 35-40 cm (am besten misst man die benötigte Länge indem man ein Ende des Gummibandes an die rechte Schläfe hält, es um den Hinterkopf führt bis zur linken Schläfe, etwas anspannt und dann abschneidet!)
  • Stoff für das Gummiband 6×40 cm

Für das Gummiband einen Schlauch nähen. Dafür den 6×40 cm Stoffstreifen längs rechts auf rechts mittig falten und zusammennähen. Den Schlauch mit Hilfe eines Essstäbchens oder eines Strickeisens wenden.

Bitzelchen-70

Das Gummiband mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch den Schlauch ziehen und an den kurzen Seiten feststeppen. Dabei wellt sich der Stoff, weil das Gummiband kürzer als der Schlauch ist.

Bitzelchen-76

Die 2 Stoffstücke mit ihren rechten Seiten aufeinander legen. (Rechte Seite = schöne Seite!) und dann auf das Vlies legen. Die Umrisse der Schablone auf die linke Seite des oberen  Stoffes übertragen und alle Lagen feststecken.

Bitzelchen-71

Zusammensteppen, dabei an den beiden Seiten, wo später das Band fest genäht wird, eine ca. 3 cm grosse Öffnung und am oberen Rand eine 6 cm grosse Wendeöffnung lassen. Schneide die Maske mit einer Nahtzugabe von 1 cm aus und an den Rundungen etwas mit der Schere ein.

Bitzelchen-81

.Das Gummiband zwischen den Stofflagen durch die Öffnungen Links und Rechts schieben, so dass es an beiden Seiten ein kleines Stück herausragt. Mehrmals feststeppen und die überstehenden Enden abschneiden.

Bitzelchen-69

Die Schlafmaske durch die obere Öffnung wenden, einmal aufbügeln und mit der Nähmaschine oder per Hand zunähen.

Bitzelchen-77

Bei Stoffen ohne grösseres Muster sieht es auch schön aus wenn man die äussere Stofflage vor dem zusammen nähen noch mit Applikationen oder Stickereien verziert.

Bitzelchen-68

                                               „Vill Spaass beim Bitzen“

3 Kommentare zu „Schlafmaske

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s